Naturheilpraxis - Martina Kronenberger

Die Natur zeigt uns den Weg

Die Horvi-Enzym-Therapie

Die Horvi-Enzym-Therapie geht auf Dr. Waldemar Diesing zurück, dem es vor ca. 70 Jahren gelang, enteiweißte tierische Reintoxine aus Rohgiften von Schlangen, Spinnen, Skorpionen und Salamandern herzustellen. Jedes dieser Reintoxine enthält zwischen 35 und 50 verschiedene Enzyme. Viele Krankheiten entstehen nach Dr. Diesings Lehre durch Enzymdefekte. Diese Erkrankungen können mit den Horvi-Enzymen in Form von Injektionen und/oder Tropfen behandelt werden.

Enzyme haben eine entscheidende Bedeutung im Stoffwechsel lebender Organismen und steuern praktisch alle biochemischen Vorgänge im menschlichen Organismus.

Somit sind sie in der Lage, Störungen in den Zellen gezielt zu reparieren, bekämpfen die Folgen von Krankheitserregern und fördern so die Heilung bei entzündlichen Prozessen. Sie haben außerdem eine regulierende Wirkung auf das Immunsystem und stärken dieses.

Hinweis: Diese Therapiemethode ist wissenschaftlich/schulmedizinisch bislang nicht anerkannt.