Naturheilpraxis - Martina Kronenberger

Die Natur zeigt uns den Weg

Eigenbluttherapie

Die Eigenbluttherapie gehört zu den Reiz- und Regulationstherapien. Durch körpereigenes Blut wird im Körper durch einen gezielten Reiz, die Selbstregulation des Organismus angefacht. Je nach Zustand des Körpers, setzt man einen kleinen oder größeren Reiz mit aus der Vene entnommenen Blut, welches anschließend meist in den Muskel injiziert wird. Da sich das Blut kurze Zeit außerhalb des Körpers befindet wird es vom Körper erst mal als fremd angesehen und es werden Abwehrreaktionen in Gang gesetzt.

Ziel der Eigenblutbehandlung ist es, die allgemeine Abwehrkraft des Körpers zu steigern und die Gesundheit zu stabilisieren. Aus diesem Grund stellt sie eine sinnvolle Therapie bei vielen chronischen Erkrankungen dar, vor allem in Verbindung mit dem Immunsytem.

Das Blut enthält u. a. Informationen über durchlebte und abgeschlossene Krankheiten in Form von Antikörpern bzw. Gedächtniszellen.